26.7.2021

Microsoft Inspire 2021 – unsere Highlights

Am 14 und 15. Juli fand die Microsoft Inspire statt. Wir waren natürlich dabei und sind von einigen Neuigkeiten begeistert. Angelehnt an dem Book of News von Microsoft möchten wir unsere Highlights – und somit die, des Modern Workplace – darstellen.

 

Neben vielen Neuerungen in den Bereichen Azure, Business Applications, Security & Compliance etc. gibt es auch für Microsoft 365 und Modern Work wieder großartige neue Features, die das (Arbeits-)Leben noch mehr bereichern:

 

Eine der vielen Neuerungen für Microsoft Teams ist „Teams Connect“. Die langersehnte Funktion ermöglicht es Organisationen, mit Externen (Partnern, Lieferanten, Kunden etc.) über geteilte Kanäle zusammenzuarbeiten. Es findet also kein Wechsel der Tenants mehr statt. Auch die Kontrolle darüber, wie Benutzer auf Daten und Informationen zugreifen dürfen, bleibt erhalten. Hier sorgt Microsoft mit einer “private preview“ dafür, dass dieses Feature gegen Ende des Jahres bereits eingesetzt werden kann.

 

Neben einer Menge weiteren KI Features für Teams, sorgt auch das blutjunge Microsoft Viva für großen Anklang. Wie der Name bereits erahnen lässt, soll Microsoft Viva eine völlig neue (Lebens-)Erfahrung nach Teams bringen. Die Plattform ist auf unser neues digitales Zeitalter ausgelegt und vereint die Tools, die für den Endanwender essenziell sind: Mitarbeiter Engagement, Lernen, Wohlbefinden und Wissensentdeckung.

 

Vier Module – eine Teams-Erfahrung – oder auch “employee experience”. Viva Connections, Viva Learning, Viva Insights und Viva Topics. Für mehr Informationen, lesen Sie das Announcement.

 

Nachdem auch deutsche “Meet the Experts“ Inspire 2021 vorüber ist, lässt sich auch hier sagen, dass der Fokus für das neue Fiskaljahr ganz stark auf Mitarbeiterbefähigung und Optimierung liegt. Auch das Thema Nachhaltigkeit kommt nicht zu kurz!

 

Microsoft hat sich mit der Cloud for Sustainability erheblich von jeglicher Konkurrenz abgesetzt und definitiv ein Zeichen in die einzig vernünftige Richtung gesetzt – die globale Nachhaltigkeit. Mit der Microsoft Cloud for Sustainability wird Kunden aus allen Branchen geholfen, ihre CO² Reduktions- und Nachhaltigkeitsziele zu erreichen. Der Kerngedanke ist, dass die Unternehmen ihre Emissionen erfassen, melden und reduzieren, und auf den Weg zum Netto-Nullpunkt bringen. All dies baut auf vertrauenswürdigen Microsoft-Technologien und einem verlässlichen Partner-Ökosystem auf.

 

So können spezialisierte Branchenanwendungen, Datenquellen und Emissionsdaten-Konnektoren entwickelt werden, was den Kunden hilft, einfacher in ihre Nachhaltigkeitsziele zu investieren und diese natürlich auch zu erreichen. Im Announcement erfahren Sie mehr dazu.

 

Eine völlig neue Kategorie des Cloud PC ist Windows 365. Auch hier überrascht Microsoft mit einer neuen Erfahrung auf Basis von Windows 10 oder auch Windows 11 (Verfügbarkeit gegen Ende des Jahres vorausgesetzt). Windows 365 bringt das Betriebssystem in die Cloud, wobei die gesamte Windows Erfahrung – Apps, Daten, Einstellungen – dabei gestreamt wird. Und das natürlich auf die bewährte „any device“ Strategie.

 

„Secure by design“ bekommt eine völlig neue Bedeutung, da Windows 365 alle Informationen in der Cloud speichert, nicht mehr auf dem Gerät. Mit dem Zero Trust Prinzip wird das Arbeiten noch sicherer und vielfältiger. Denn egal in welcher Branche man tätig ist, lässt einen Windows 365 eine ganz neue Art der Produktivität erfahren. Das Hybrid-Personal-Computing alias Cloud PC nutzt sowohl die Leistung der Cloud als auch die Gerätefähigkeit, um das ultimative Erlebnis darzustellen. Die Endanwender können somit personalisierten Einstellungen, Anwendungen, Daten und Tools auf jedes Gerät streamen und sowohl spontan das Gerät wechseln als auch ad hoc dort weitermachen, wo aufgehört wurde. Das erhöht nicht nur die individuelle Produktivität, es ermöglicht auch der IT eine Vereinfachung von Bereitstellung, Updates und Verwaltung und erfordert, im Gegensatz zu anderen Lösungen, keine Virtualisierung. Somit wird eine Effektivitätssteigerung erzielt und Raum für neue Möglichkeiten geschaffen.

 

Viele weitere Vorteile finden Sie in der offiziellen Pressemitteilung oder auch im Microsoft Blog.

 

Im Zeitalter der Digitalisierung, und auch der Nachhaltigkeit, wird vermehrt auf Qualität statt Quantität gesetzt. Das wurde nochmal verdeutlicht:

 

Die strategische Unterstützung der Partner hat weiter an Wert gewonnen. Microsoft hat die Transaktionsgebühr auf dem Commercial Marketplace von 20 auf drei Prozent heruntergesetzt. Das zeigt ein großes Engagement gegenüber den Partnern und dem Erfolg des letzten Fiskaljahres. Denn die Plattform baut auf eben diesem auf, dort findet man unzählige Apps, welche für jegliche Kundenanforderung entwickelt wurden. Diese Aktion hebt die Priorität hervor, die Microsoft auf das umfassende Fachwissen der Partner legt, und mit welchem letztendlich der Kunde befähigt wird, optimal mit und in der Cloud zu arbeiten.

 

Diese, und viele weitere Highlights können Sie im Inspire 2021 Book of News nachlesen.

 

Wir freuen uns auf ein weiteres spannendes und erfolgreiches Jahr als einer der top Partner in Deutschland und darauf, unseren Kunden noch intensiver zu mehr Produktivität und Effizient zu verhelfen!