1.8.2019

Skype for Business Online wird 2021 eingestellt

Microsoft hat angekündigt, dass Skype for Business Online am 31. Juli 2021 eingestellt wird. Microsoft setzt dann auf Microsoft Teams als zentrales Kommunikationstool. Bis zum 31. Juli 2021 haben Skype for Business-Nutzer keine Einschränkungen und genügend Zeit, um auf Microsoft Teams zu migrieren. Alle Office-365-Neukunden erhalten bereits ab 1. September 2019 automatisch Microsoft Teams für Chat, Video, Telefonie und Dokumentenverwaltung. Nicht davon betroffen sind die Endkundenversion von Skype und der Skype for Business Server.

 

Mit den Ankündigung der Einstellung von Skype for Business Online kommen jedoch auch neue Funktionen für Microsoft Teams: Ab Ende des Jahres soll es möglich sein, temporäre Chatkanäle einzurichten, die beispielsweise nur für einen Tag aktiv sind. Geplant ist, dass im ersten Quartal Skype- und Teams-Nutzer gemeinsam in Chats und Videokonferenzen interagieren können. Kundenspezifische Hilfezentren und Compliance-Aufnahmen von Skype for Business sollen ebenfalls in Teams integriert werden.