datac Cases
innovabee GmbH: Microsoft OCS
statt klassischer Telefonie

Wer die Geschäftsräume der innovabee GmbH in Waiblingen betritt , findet auf den Schreibtischen keine Telefonapparate mehr – das Unternehmen mit 70 Mitarbeitern hat seine klassische Telefonie durch einen Microsoft Office Communications Sever ersetzt.

Die Herausforderung

„Als Beratungs- und Systemhaus für Business Software wussten wir sehr genau, was wir von einer neuen Lösung für unsere Telefonie erwarten,“ betont Boris Meißner, Divison Manager bei innovabee. Auch bei der Suche nach einem geeigneten Partner für die Entwicklung und Implementierung einer Microsoft UC-Lösung wurde das Unternehmen schnell fündig. „Mit datac Kommunikationssysteme haben wir einen Partner auf Augenhöhe, das war uns wichtig,“ erklärt Meißner. Dass von Anbeginn eine Microsoft Lösung favorisiert wurde, hatte mehrer Gründe: Zum einen verfügt innovabee als Microsoft Gold Certified Partner über entsprechende Software Zugänge, zum anderen erwies sich im Rahmen der durchgeführten Evaluierung der OCS 2007 R2 als die Lösung, die den höchsten Nutzen bot. „Vor allem die Integration in Microsoft Outlook / Office ist umfassend und intuitiv bedienbar.“

datac Kommunikationssysteme hatte es bei innovabee mit sehr anspruchsvollen Anwendern zu tun. „Unsere Mitarbeiter kannten die Vorteile von Unified Messaging, das bereits seit zehn Jahren eingesetzt wurde.“ Die Herausforderung der Telefonie über eine UC-Lösung bei innovabee war, eine bestehende DECT Telefonie Lösung, RAS SO Anschlüsse und analoge Faxgeräte zu integrieren. Gleichzeitig wurde ein Notfallkonzept gefordert, das auch bei Ausfall der IP basierenden Lösung eine Erreichbarkeit der Firma garantiert.

Die Lösung

Der Office Communication Server wurde daher mit einer HiPath 3800 Telefonanlage kombiniert. Analoge und DECT Teilnehmer sowie die Zentrale werden über die HiPath bedient. Diese ist über eine S2M Verbindung und ein Dialogic Media Gateway mit SIP Control an den Office Communications Server R2 angebunden. Bei einem Ausfall der IP basierten Lösung kann über eine Notschaltung die Erreichbarkeit der Firma garantiert werden. Alle übrigen Teilnehmer nutzen den kompletten UC Stack mit Voice Mail Integration in Exchange 2007, Instant Messaging, Presence, Conferencing und Telefonie. Desktop Telefone wurden meist durch hochwertige GN Jabra 9330e oder GN 2000 OC USB Headsets ersetzt.

Die Sprachqualität ist aus Sicht des Division Managers bislang allgemein noch die größte Herausforderung für IP-Telefonie. Probleme gebe es allerdings nicht. Für Videokonferenzen mit Niederlassungen der innovabee ist nun auch eine RoundTable CX5000 im Einsatz. „Die Videokonferenzen ersetzen bei uns klassische Telefonkonferenzen. Wir sparen also keine Reisekosten wie viele andere Unternehmen, aber die Qualität dieser Konferenzen hat sich nun deutlich erhöht.“ Federation kommt bislang nur in der Kommunikation mit datac und Microsoft zum Einsatz. „Leider ist die Möglichkeit einer Federation bei unseren Geschäftspartnern noch wenig verbreitet, sodass in der firmenübergreifenden Kommunikation, insbesondere auch mit unseren Kunden, noch erhebliche Potenziale zur Effizienzsteigerung stecken.“

Die Vorteile

„Wir waren überrascht, wie einfach und problemlos der Paradigmenwechsel bei den Mitarbeitern erfolgt ist,“ so Meißner. Selbst Mitarbeiter, die zunächst Funktionen wie Presence eher zurückhaltend gegenüber standen, seien inzwischen von den Vorteilen überzeugt. „In einem Beratungshaus ist es ein enormer Vorteil, zu wissen, ob ein Kollege im Haus ist bzw. über welches Kommunikationsmedium er erreicht werden kann.“

Das Fazit

Wer sich für eine Microsoft UC-Lösung entscheidet, dem empfiehlt Meißner, sich einen Partner wie datac zu suchen. „Nur ein wirklicher Spezialist beherrscht die technische Komplexität – und nur so bekommt man genau die Lösung, die man sich vorstellt.“

Bestehende ITK-Infrastruktur

  • Siemens HiPath 3800

Die datac-Lösung

  • MS OCS R2
  • Dialogic Media Gateway / SIP Control
  • GN Jabra Headsets
  • RoundTable CX5000
 

Gerne werden wir persönlich!
Rufen Sie uns an +49 (821) 4 20 90-116
oder schreiben Sie uns .