Case-Study
Joseph-Stiftung: Von Lync zu
Microsoft Teams

Die Joseph-Stiftung ist ein kirchliches Wohnungsunternehmen mit rund 200 Mitarbeiter:innen. Die Stiftung verfolgt ein nachhaltiges Geschäftsmodell und ist in den Geschäftsbereichen Wohnen, Bauen und Beteiligungen sowie in der Entwicklung innovativer Produkte und Dienstleistungen erfolgreich tätig. In den Bereichen Wohnen und Bauen konzentriert sie sich auf die Metropolregion Nürnberg sowie die Ballungsräume Regensburg und Dresden.

Die Herausforderung

Bereits seit mehr als 10 Jahren vertraut die Joseph-Stiftung auf die Kompetenz von datac Kommunikationssysteme: Startpunkt für das aktuelle Projekt war die bestehende Lync-Infrastruktur. „Unsere Lync-Infrastruktur entsprach nicht mehr den aktuellen Anforderungen. Zudem hätten unsere virtuellen Server erneuert werden müssen“, erklärt Christian Diller, Bereichsleiter ICT bei der Joseph-Stiftung. Man wollte den Schritt von Exchange zu Exchange Online vollziehen, um Microsoft Teams im vollen Umfang nutzen zu können. „Die Erhöhung der Security hat bei unseren Überlegungen auch eine wichtige Rolle gespielt.“ Somit war eine komplette Restrukturierung der Bereitstellung der Microsoft Services und Plattformen gefordert – vom lokalen Microsoft Lync Server hin zu Microsoft Teams Direct Routing.

Die Lösung

Das Projekt wurde von datac Kommunikationssysteme in zwei Phasen durchgeführt. Zunächst wurde als Zwischenschritt für den vollständigen Wechsel auf Exchange Online eine Exchange Hybridstellung realisiert. In dieser Phase wurde zudem der MX-Eintrag auf Office 365 migriert. In der zweiten Phase wurden für den Switch von Lync zu Microsoft Teams Medianten von Audiocodes (modularer Enterprise Session Border Controller) vorkonfiguriert und Microsoft Teams eingerichtet. Die Migration der User erfolgte schließlich durch die Hybridumgebung von Microsoft Lync direkt zu Microsoft Teams.

 

Nach der erfolgreichen Migration konnte die Lync-Infrastruktur abgebaut werden. Die Mitarbeiter:innen der Joseph-Stiftung nutzen nun an fünf Standorten Telefonie, Conferencing und Chat mit Microsoft Teams. Zusätzliche Möglichkeiten werden in den einzelnen Abteilungen der Stiftung vorgestellt und entsprechend der Anforderungen geschult. Der Roll-out für weitere Standorte ist bereits in der Umsetzung.

Das Fazit

Für einen ganzheitlichen Ansatz setzte die Joseph-Stiftung in der Vorbereitung und während des Projekts auf verschiedene datac-Workshops: Der Weg von Skype for Business zu Microsoft Teams, Microsoft 365 Security & Compliance, Microsoft Teams Admin. „Wir haben uns so in jeder Phase des Projekts gut aufgehoben gefühlt – von der Planung, der Entwicklung über die Integration bis hin zum Support. Für uns gibt es keine Kritikpunkte“, betont Diller.

 

In Zeiten des mobilen Offices werde die Kommunikation der Mitarbeiter:innen zuverlässig durch die neue Lösung unterstützt. Neue Möglichkeiten wurden ebenfalls bereits genutzt: „Wir haben unsere Betriebsversammlungen komplett mit Microsoft Teams durchgeführt.“

Die bisherige ITK-Struktur

  • Microsoft Lync Umgebung

Die datac-Lösung

  • Microsoft Teams
  • Microsoft Teams Direct Routing
 

Gerne werden wir persönlich!
Rufen Sie uns an +49 (821) 4 20 90-116
oder schreiben Sie uns .